top of page
YCH_LABEL_Teacher_S_RGB.png

Hallo - Schön das Du da bist!

Mein Name ist 

Désirée Morena Trüb 

 

Lange hab ich mich beruflich mit der äusseren Schönheit beschäftigt. Nun ist die Zeit gekommen, mich auf die innere Schönheit zu fokussieren und auf meine ganz individuelle Seelenreise zu begeben. Doch um dessen Schönheit zu beleuchten, braucht es Reflektion und Transformation.Und dazwischen ganz schön viel Mut. Dennoch bin ich bereit, mich selbst zu ergründen und besser kennenzulernen. Schritt für Schritt will meine eigene Kindheit noch einmal gehört, gesehen und anerkannt werden. Denn dort sind all die Ressourcen vergraben, aus denen ich heute schöpfen kann. Für mich, meine Familie und vielleicht auch als Mehrwert für andere Menschen. Mit der wahrhaftigen Intension, meinen eigenen drei Kindern eine "andere" Kindheit zu schenken, als dass ich sie erleben durfte. Denn mein Alltag IST ihre Kindheit. Und diese Erkenntnis schreit in meinen Ohren förmlich nach mehr Bewusstheit, Gleichwürdigkeit und Verantwortung im täglichen Leben. Sowohl im Umgang mit meinen Kindern als auch mit unseren Mitmenschen. In wertschätzender Verbundenheit, deine Désirée

C3DB1003-69A2-4F93-AD51-229F3917609F_1_201_a.jpeg

kurz & knapp

Dipl. Yogalehrerin YCH/EYU

Schwangerschafts- & Rückbildungsyoga

Kinderyogalehrerin

Yoga-Nidra für Kinder

Familylab Seminarleiterin

Mutter von drei wunderbaren Kinder 9/6/3

In Beziehung seit nun17 Jahren

wir sind

TEIL EINER GROSSEN MENSCHHEITSFAMILIE

 

Gedankengut

Durch jede einzelne Schwangerschaft, Geburt und dem eigenen Familienleben, habe ich neue Erkenntnisse geschöpft. Dafür musste ich mich auf den Weg machen, bei meiner eigenen Kindheit hinzuschauen. Nach der Traurigkeit kam Frieden in mir, auch wenn ich spüre, dass dieser Prozess noch immer nicht vollkommen beendet ist. Und das ist okay. Denn ich denke es geht darum, auf dem eigenen, individuellen Weg zu sein, aus seinen persönlichen Ressourcen zu schöpfen, diese in Liebe und Dankbarkeit anzunehmen und dann einen Mehrwert für andere Menschen zu schaffen. Der Weg ist das Ziel. Und enden wird er sowieso irgendwann.

Burning Candles_edited.jpg

Ich habe es selbst in der Hand, wofür ich mich entscheide. Wichtig ist, im Laufe der Zeit das Heilsame vom Unheilsamen unterscheiden zu lernen.

bottom of page